Schlagwort-Archive: Obubu

Teamania in Japan – Shincha Ernte bei Obubu

Nach langer Zeit bin ich nun dazu gekommen einen weiteren Bericht unserer Tee-Reise in Japan zu schreiben. Nach einem kurzen Besuch bei unseren Freunden von Obubu in Wazuka entschieden wir uns dem Tee Ernte Event von Obubu zwei Tage später beizuwohnen. Wazuka liegt in der Nähe von Uji, der Wiege des Japanischen Tees, und ist eingebetet von malerischen, mit Teefeldern bewachsenen Hügeln. Zu verdanken haben wir diesen Umstand dem Bürgermeister welcher aus Wazuka eine Art Teetopia machen will. Ich bin mir sicher, dass dies mit Hilfe von Obubu auch gelingt!

Wazuka Teefelder
Wazuka – Das Teetopia

Zum Team von Obubu haben wir eine besondere Beziehung den sie waren unsere ersten Lieferanten von hochwertigen, japanischen Tees. Ausserdem standen sie uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Deshalb waren wir besonders erfreut nun das ganze Team persönlich zu treffen.

Obubu Tea Farms
Das Obubu Hauptquartier

Die Bedingungen am Tag X waren ideal. Kein Tau auf den Teeblättern und sonniges Wetter. Da wir früh dran waren hatten wir die Gelegenheit auch das restliche Team von Obubu, dazu gehören auch zahlreiche Praktikanten aus verschiedenen Ländern, kennen zu lernen. Jasmin, unsere Tochter, hat insbesondere an Chase aus den USA einen Narren gefressen. Später hat sie dann fleissig fotografiert und auch tatkräftig bei der Ernte und der späteren Verarbeitung der Teeblätter geholfen.

Traditionelle, japanische Kleidung
Der erste Tee vom Jahr wird oft in traditioneller Kleidung geerntet

Jasmin pflückt Teeblätter
Auch Jasmin weiss schon wie es geht

Es werden immer zwei oder drei neu gewachsenen Teeblätter plus eine Knospe geerntet. Die Teepflücker erfühlen mit den Fingern 
intuitiv die Sollbruchstelle der Stängel. Dadurch werden die Teeblätter weniger beschädigt verglichen zu maschinellem Ernten. Beschädigte Teeblätter fangen an der verletzten Stelle an zu oxidieren. Dies macht sich später im Geschmack bemerkbar.

Frisch geernteter Shincha
Die Ausbeute ist jedoch bescheiden

Frisch geernteter Tee
Dies sind Yabukita Teeblätter

Insgesamt wurden 4.2 Kilogramm Teeblätter geerntet. Diese werden sogleich erhitzt um die Oxidation zu unterbinden. Schliesslich wollen wir heute grünen Tee und nicht schwarzen Tee herstellen.

Ernte eines Tages
Die Ausbeute eines Tages
Yasuharu Matsumoto "Matsu"
Matsu erklärt die einzelnen Verarbeitungsschritte
Teeblätter werden geröstet
Im Wok werden die Teeblätter geröstet

Die Teeblätter werden im Wok erhitzt. Dies ist die Methode wie sie in China und in Teilen von Japan angewendet wird. Der so produzierte Tee wird Kamairicha genannt. Normalerweise wird Tee in Japan gedämpft und nicht geröstet aber für Demonstrationszwecke ist die Kamairi Methode besser geeignet.

Teeblätter werden geknetet
Die Teeblätter werden geknetet

Um die Feuchtigkeit aus den Teeblättern zu bekommen und um die Zellwände aufzubrechen werden die Teeblätter nach dem Rösten geknetet. Auf das Rollen zu Nadeln wird aus zeitlichen Gründen verzichtet. Eigentlich schade den Akky hat zusammen mit dem Obubu Team den zweiten Platz beim Uji Tee Roll Wettbewerb erreicht und darf getrost als Meister seines Faches bezeichnet werden.

Teeblätter
Nach dem Rollen müssen die einzelnen Teeblätter getrennt werden
Frischer Tee wird geröstet
Nach dem Rösten ist vor dem Rösten
Jasmin knetet Teeblätter
Wieder wird geknetet…
Jasmin röstet Teeblätter
und geröstet
Frisch verarbeiteter Tee
Bis der Tee fertig ist (hier in Form von 茶 für Tee)
Frisch produzierter Shincha
Der fertige Tee

Ein kleines Säckchen Tee für jeden Teilnehmer zum mitnehmen. Der frisch hergestellte Shincha wurde beim anschliessendem Bento Lunch verkostigt. Den Tee zeichnet ein sehr blumiges Aroma aus welches wohl der Frische geschuldet ist. Dieses Aroma wandelt sich dann, mit zunehmender Lagerung, Richtung Umami.

Bento Lunch
Bento Lunch

Zwischen den einzelnen Verarbeitungsschritten blieb auch immer ein wenig Zeit um sich in der Matcha Herstellung und Zubereitung weiter zu bilden. Tencha wird oben in die Steinmühle eingefüllt und durch stetiges drehen fein gemahlen. Anschliessend wird der frisch gemahlene Matcha aufgeschlagen.

Matcha Steinmühle
Tencha wird zu Matcha gemahlen

Matcha Mühle
Matcha rieselt unten raus

Der Tee Ernte Event von Obubu war eine tolle Erfahrung welche wir jedem Tee-begeistertem empfehlen können. Auch Wazuka selbst empfiehlt sich für einen Tagesausflug oder gar für einen längeren Aufhalt. 

Eine Auswahl von Obubu Tees in unserem Shop.