Da Hong Pao: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TeeWiki

Zeile 25: Zeile 25:
 
|titlemode=replace
 
|titlemode=replace
 
|keywords=Da Hong Pao, Felsentee, Rock tea, Wuyi Da Hong Pao, Wuyi Felsentee
 
|keywords=Da Hong Pao, Felsentee, Rock tea, Wuyi Da Hong Pao, Wuyi Felsentee
|description=Da Hong Pao (岩茶), wörtlich Felsentee, ist die Bezeichnung für die weltbekannten Tees aus den Wuyi Bergen (Wuyi Shan) in der chinesischen Provinz Fujian.  
+
|description=Da Hong Pao (大红袍), wörtlich übersetzt "grosses rotes Gewand" ist der bekanneste aller Wuyi Yancha (Felsentee).
  
 
|og:site_name=Teamania
 
|og:site_name=Teamania
 
|og:title=Da Hong Pao
 
|og:title=Da Hong Pao
|og:description=Da Hong Pao (岩茶), wörtlich Felsentee, ist die Bezeichnung für die weltbekannten Tees aus den Wuyi Bergen (Wuyi Shan) in der chinesischen Provinz Fujian.  
+
|og:description=Da Hong Pao (大红袍), wörtlich übersetzt "grosses rotes Gewand" ist der bekanneste aller Wuyi Yancha (Felsentee).  
 
|og:image=https://www.teamania.ch/teewiki/Datei:Wuyi-Shan.jpg
 
|og:image=https://www.teamania.ch/teewiki/Datei:Wuyi-Shan.jpg
 
|article:publisher=386607994726526
 
|article:publisher=386607994726526

Version vom 14. Februar 2016, 17:05 Uhr

Da Hong Pao (大红袍), wörtlich übersetzt "grosses rotes Gewand" ist der bekanneste aller Wuyi Yancha (Felsentee). Er ist einer der 10 berühmten Tees Chinas und ebenfalls einer Si Da Ming Cong.

Über die Entstehung der Bezeichnung Da Hong Pao gibt es viele Legenden. Eine Legende besagt, dass die Mutter eines Herrschers der Ming Dynastie von diesem Tee geheilt wurde. Der Herrscher legte dann seine rotes Gewand aus Dankbarkeit um den Teestrauch. Seither nennt man diesen Tee Da Hong Pao - "grosses rotes Gewand".

Vom ursprünglichen Da Hong Pao Strauch sind nur sechs (manche Quellen sagen sagen nur vier) Exemplare übrig und die Teemenge sehr beschränkt. Die Preise erreichen deshalb bei Auktionen sehr hohe Preise. In den 80er Jahren wurden deshalb von den Da Hong Pao Mutterpflanzen Setzlinge genommen um diese nachzuzüchten. Diese Nachzuchten sind genetisch identisch mit der Mutterpflanze. Seit 2006 stehen die original Teebüsche gesetzlich unter Schutz und die Umgebung wird sorgfältig überwacht, um ein möglichst langes Überleben der Mutterpflanzen zu ermöglichen.

Diese Tees könnten sie auch interessieren

Weitere Links