Oolong Tee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TeeWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
'''Oolong Tee''' ist eine der sechs chinesischen Teesorten. Manchmal wird Oolong auch als Wu Long bzw. Wulong geschrieben. Wörtlich übersetzt heisst Oolong "schwarzer Drache". Die Bezeichnung bezieht sich auf die Form der verarbeiteten Teeblätter die an einen Drachen erinnern. Die Oxidation liegt bei Oolong mit 5% bis 85% zwischen [[Grüner Tee|grünem]] und [[Schwarzer Tee|schwarzem Tee]], daher auch die Bezeichnung teiloxidierter Tee. Eine weitere Bezeichnung für Oolong Tee ist blauer Tee welche von der chinesischen Bezeichnung "Qing Cha" stamm.
 
'''Oolong Tee''' ist eine der sechs chinesischen Teesorten. Manchmal wird Oolong auch als Wu Long bzw. Wulong geschrieben. Wörtlich übersetzt heisst Oolong "schwarzer Drache". Die Bezeichnung bezieht sich auf die Form der verarbeiteten Teeblätter die an einen Drachen erinnern. Die Oxidation liegt bei Oolong mit 5% bis 85% zwischen [[Grüner Tee|grünem]] und [[Schwarzer Tee|schwarzem Tee]], daher auch die Bezeichnung teiloxidierter Tee. Eine weitere Bezeichnung für Oolong Tee ist blauer Tee welche von der chinesischen Bezeichnung "Qing Cha" stamm.
 +
 +
== Herstellung von Oolon Tee ==
 +
 +
Bei der Herstellung von Oolong Tee werden die Teeblätter nach dem Pflücken zuerst in der Sonne gewelkt. Danach werden sie im Schatten Ruhen gelassen. Anschliessend werden Blätter werden immer wieder leicht gerieben und geschüttelt, so dass der austretende Saft mit dem Sauerstoff der Luft reagiert; jedoch nicht so lange wie schwarzer Tee. Die Oxidation wurde klassisch-handwerklich durch das Erhitzen in Eisenpfannen gestoppt. Je nach Oxidationsdauer tendiert der so behandelte Oolong geschmacklich mehr zum Grün- oder zum Schwarztee.
  
 
[[Category:Tee]]
 
[[Category:Tee]]

Version vom 13. Februar 2016, 13:46 Uhr

Xin Ren Xiang

Oolong Tee ist eine der sechs chinesischen Teesorten. Manchmal wird Oolong auch als Wu Long bzw. Wulong geschrieben. Wörtlich übersetzt heisst Oolong "schwarzer Drache". Die Bezeichnung bezieht sich auf die Form der verarbeiteten Teeblätter die an einen Drachen erinnern. Die Oxidation liegt bei Oolong mit 5% bis 85% zwischen grünem und schwarzem Tee, daher auch die Bezeichnung teiloxidierter Tee. Eine weitere Bezeichnung für Oolong Tee ist blauer Tee welche von der chinesischen Bezeichnung "Qing Cha" stamm.

Herstellung von Oolon Tee

Bei der Herstellung von Oolong Tee werden die Teeblätter nach dem Pflücken zuerst in der Sonne gewelkt. Danach werden sie im Schatten Ruhen gelassen. Anschliessend werden Blätter werden immer wieder leicht gerieben und geschüttelt, so dass der austretende Saft mit dem Sauerstoff der Luft reagiert; jedoch nicht so lange wie schwarzer Tee. Die Oxidation wurde klassisch-handwerklich durch das Erhitzen in Eisenpfannen gestoppt. Je nach Oxidationsdauer tendiert der so behandelte Oolong geschmacklich mehr zum Grün- oder zum Schwarztee.