Deutsch English
 Logo
Gratis Lieferung ab CHF 100!



Ihr Warenkorb ist leer.


Hoshino Kabuse Aracha Okuyutaka

OkuyutakaOkuyutaka Kabuse Aracha

Die Teeblätter für diesen beschatteten Tee wurden im berühmten Dorf Hoshino in Yame gepflückt. Hoshino bedeutet übersetzt "Sternenfeld". Ein passender Name den in diesem abgelegenen Bergtal sieht man die Sterne besonders gut. Tee aus Bergtälern wie Yame sind eine Seltenheit weil das anbringen von Beschattungs Material an Steilhängen viel aufwändiger ist als im Flachland. Zudem hat Bergtee die Beschattung oft auch nicht nötig weil in den Bergtälern die tägliche Sonneneinstrahlung viel tiefer ist. Und, bedingt durch die tieferen Temperaturen und Sonnenbestrahlungen, beginnt die Ernte etwa einen Monat später als in tiefer und flacher gelegenen Anbaugebieten. Die tieferen Temperaturen indes führen zu intensiveren und komplexeren Aromen.

Aracha ist selten im Handel anzutreffen und beschatteter Aracha noch viel seltener. Dennoch haben wir uns entschlossen eine ganze Serie von Aracha mit unterschiedlichen Kultivaren anzubieten. Aracha ist ein Tee welcher noch nicht sortiert wurde und die finale Röstung noch nicht erhalten hat. Die Teeblätter sind deshalb besonders intakt und der Aufguss wird deshalb weniger bitter.

Der Kultivar, welcher für diese Tee verwendet wurde heisst Okuyutaka. Dieser Kultivar ist weniger bekannter als Yabukita und stamm von Yutakamidori ab. Tee vom Okuyutaka Kultivar zeichnet sich durch ein fruchtiges Aroma mit ordentlichem Umami aus.

Erntezeit: Mai 2019
Geschmack: Fruchtig und mit ordentlichem Umami.
Herkunft: Hoshino, Yame, Präfektur Fukuoka, Japan.
Varietät: Okuyutaka
Dämpfung: Chumushi
Zubereitung: Pro Kännchen ca. 3g, Wassertemperatur 60 - 70°C,  Ziehzeit 60s.
Tipp: Mehr Teeblätter nehmen und dafür kurz und mehrere Male aufgiessen. Erster Aufguss max. 60s und jeder weitere 30s da die Blätter dann schon durchtränkt sind. Am besten ist eine Kyusu Teekanne geeignet.