TeaMania in Japan – The Honyama tea growing region

Konnichiwa dear tea friends

We are happy to publish our first photo report about Japan. After staying in the hectic urban jungle of Tokyo , we were happy to sniff the country air again. After a short stay in a ryokan, we moved to Shizuoka, one of the main tea growing areas in Japan . In Shizuoka we visited an innovative tea producer whom we got to know through a friend. Maybe more on that in a later post.

However, we were interested in more teas with character. Those from small tea farms which are run by families and impress with their uniqueness. We finally found what we were looking for in Honyama. Here, where the Abe River has its source , the tea bushes thrive in narrow valleys surrounded by deep forests. The water of the mountain streams is so clear that wasabi can even be grown here. These special conditions ensure a special microclimate. From the Abe and its numerous tributaries and sometimes even from Mount Fuji, wafts of mist run through the tea fields of Honyama . As a result, the tea leaves are shaded in a natural way and this ensures, among other things, that teas from Honyama can be counted among the best teas in Japan.

Honyama tea garden
So steil, dass es eine Zahnradbahn braucht

Hon Yama 7
Mit Ventilatoren gegen Frost
Honyama tea field
Jede freie Ecke wird genutzt
Honyama tea fields with Abe River in the background
Honyama Teefelder mit dem Abe Fluss im Hintergrund
Tea master's house
So idyllisch wohnt der Teemeister
Shincha
Shincha Teeblätter
Hon Yama 66
Teefeld in Honyama
Okumidori
Neuer Tee – Shincha
Yabukita Teepflanze
Yabukita Teefeld
Shincha
Shincha Teeblätter
Hon Yama 67
Der Tee wird an unterschiedlichen Hängen angebaut
Hon Yama 68
Umgeben von Wäldern
Honyama Teefeld
Eine Zahnradlinie endet hier
Honyama Teefeld
Die andere führt weiter
Honyama Teefeld
Es ist noch weit bis ganz Oben
Honyama Teefeld
Tee im Wald
Honyamas Teefelder
Honyama Teefelder
Honyama Teefeld
Ein spät spriessender Tee Kultivar – eventuell Okuhikari
Honyama Teefeld
Von Natur umgeben
Honyama Teeanbau
Der Teemeister erklärt den Teeanbau
Aufstieg zu den Teegärten von Honyama
weiter geht es mit dem Aufstieg
Honyama Teefelder sind umgeben von Wäldern
Umgeben von Wäldern
Teefelder
Das alles wird allein vom Teemeister und seiner Frau bewirtschaftet. Und das ohne Einsatz von Erntemaschinen.
Honyama Tee
Die Teefelder befinden sich auf verschiedenen Hängen
Honyama Tee
Links sind Frostschäden zu sehen
Honyama Teefeld mit Ventilatoren
Ventilatoren die eigentlich Frostschäden vermeiden sollen
Honyama Teefeld mit Hütte
Pause auf halben Weg
Honyama Teefeld mit Wald
Noch mehr Wälder
Honyama Teefeld mit Zahnradbahn
Die Zahnradbahn schlängelt sich entlang dem Teefeld in Honyama
Honyama Teefeld
Postkarten Idylle
Honyama Tee aus der Nähe betrachtet
Ich schaue mir die Sache mal aus der Nähe an
Honyama Tal
Alles OK
Hon Yama 107
Der Teemeister will auch auf ein Foto
Hon Yama 63
Die Zahnradbahn im Detail
Hon Yama 58
sie führt durch den Wald an den Wasabi Gärten vorbei
Honyama Wasabi
Nebenbei Pflanzt der Teemeister auch Wasabi
Honyama Wasabi
Wasabi wächst nur in ganz klarem Bergwasser
Honyama Wasabi
Wasabi
Hon Yama 109
Handgerollter Sencha – Temomicha
Hon Yama 110
Lang – länger – Temomi
Temomicha in Kyushu
Und ab in die Kyushu
Temomicha in Kyushu
Schicke Untersetzer
Temomicha Aufguss
Old school mit Thermometer
Temomicha Aufguss
Temomicha Aufguss
Temomicha Aufguss
Klar in der Tasse – Temomicha
Temomi Teeblatt
Temomi (handgerolltes) Teeblatt
Hon Yama 20
Kabuse Sencha vom Vorjahr
Koridashi Kabuse Sencha
Mit Eis Aufgegossen – Koridashi
Wakoucha aus Honyama
Auch Schwarztee gibt es hier – Wakoucha
Schwarzer Tee aus Honyama
Wakoucha aus Honyama – natürlich ebenfalls in Shincha Qualität

All diese Shincha Tees sind bereits eingetroffen und lieferbar.

Geschrieben von

Comments are closed.